BINU – Bildung für Natur und Umwelt

Das Bildungsinstitut BINU – Bildung für Natur und Umwelt ist seit 2004 auf Aus- und Fortbildungen zu Naturpädagogik, naturwissenschaftliche Frühpädagogik, Bildung für nachhaltige Entwicklung und ganzheitliche Umweltbildung spezialisiert. Die Jahreskurse richten sich an sozialpädagogische Fachkräfte oder Personen, die planen in diesen Bereich einzusteigen. Das Weiterbildungskonzept wurde in Zusammenarbeit mit Experten aus dem Frühförderbereich, mit Lerntherapeuten und Mitarbeitern von Bildungszentren entwickelt. Durch jahrelange Projektarbeit sind enge Kooperationen zu ausgewählten Frühförder- und Lernzentren entstanden. Das ganzheitliche lernorientierte Handeln mit Herz, Hand und Verstand – lebensnah mit und über die Natur sind Merkmale der BINU-Ausbildungen.

Ziel und Zweck der BINU-Ausbildung

Mit dieser praxisorientierten Ausbildung „Fachkraft naturwissenschaftliche Frühpädagogik“ werden Sie befähigt, Kinder- und Erwachsenengruppen zur naturwissenschaftlichen Bildung professionell zu begleiten. Sie erfahren fundiertes biologisches und physikalisches Grundlagenwissen verknüpft mit dem Einsatz vielfältiger Lehrmethoden. Dabei nutzen Sie den pädagogischen Ansatz der Lernwerkstattarbeit „Forschendes Lernen“, der allen Beteiligten einen individuellen Lernrhythmus und spannende Lernerlebnisse ermöglicht. Mit dem Erlernten gewinnen Sie ein zukunftsfähiges Berufsprofil zur naturwissenschaftlichen Frühpädagogik, Frühförderung und Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Lernzentren in Hamburg:

Hamburg:
– Gut Karlshöhe der Hamburger Klimaschutzstiftung
– Haus der Wilden Weiden der Stiftung Natur im Norden
– Infohaus Boberger Niederung der Loki-Schmidt-Siftung

Ablauf und Umfang der BINU-Ausbildung

In zehn ganztägigen Praxismodulen erfahren die Teilnehmer wie Kinder und Erwachsene beim Forschenden Lernen über physikalische/biologische Phänomene begleitet und gefördert werden können. Das erfahrene Fortbildnerteam der BINU – Bildungswerkstatt für Natur und Umwelt vermittelt seit 2004 grundlegende Methoden nach dem Ansatz der Lernwerkstattarbeit. Das Bildungsinstitut ist eine NUN-zertifizierte Bildungseinrichtung.

In der bundesweit einmaligen BINU-Ausbildung geht es um eine gestaltete Lernumgebung, ganzheitliche Projektarbeit, nachhaltige Bildungsprozesse und inspirierende Bildungsprojekte zur Nachhaltigkeit. Über naturwissenschaftliche Zusammenhänge entstehen Fragen, für die gemeinsame Lösungswege in der direkten Lebenswelt aufgezeigt werden. Praktischen Lernerfahrungen und deren Reflektion unter Anleitung stehen im Vordergrund.

Ausbildungsinhalte:

Forscherwerkstätten zu den Lebenselementen: 
Wasser, Boden, Feuer und Luft für Bildungsangebote in Innen- und Außenräumen

Mengen und Zahlen im Alltag

Physikalische Phänomene erforschen in den Fachbereichen:
Optik, Gleichstrom, Magnete und Solarenergie

Biologie: Pflanzenbestimmung und Lebensweise von Tieren

In allen Praxismodulen ist die Bildung für nachhaltige Entwicklung integriert wie auch die Gestaltung und Angebote einer Lernwerkstatt, nach Zielgruppen differenzierte Lehrmethoden und ganzheitliche Projektarbeit. Durchgeführte FreihandeExperimente werden selbständig erweitert und nach Kindesalter und Alltagssituation angepasst. Dabei arbeiten wir nach dem Ansatz: „Weniger ist Mehr“ und nutzen Alltagsmaterialien. Am Ende der Ausbildung haben Sie einen gut sortierten Kursordner, der Ihnen später als Handbuch zum Nachschlagen bei der Planung von Bildungsprojekten oder naturwissenschaftlichen Kursreihen sehr hilfreich ist.

Berufsperspektive-Ihr Berufsprofil mit Zukunft:

Die Absolventen sind als naturwissenschaftliche Lernbegleiter in Kindertagesstätten, Schulen, in Naturzentren, Seniorenheimen oder Tourismuszentren tätig. Sie sind befähigt mehrteilige Kurse zur naturwissenschaftlichen Frühförderung zu geben. Eine Kontaktaufnahme mit ehemaligen Teilnehmerinnen der BINU-Ausbildung: Fachkraft naturwissenschaftliche Frühpädagogik ist möglich.

Abschlusszertifikat:

Für den erfolgreichen Abschluss Fachkraft naturwissenschaftliche Frühpädagogik ist die Teilnahme an allen Kursmodulen, das Bestehen des Abschlusstestes und die Erstellung einer Abschlussarbeit über ein selbst durchgeführtes Bildungsprojekt Voraussetzung.

Mit dem anerkannten BINU-Zertifikat: Fachkraft naturwissenschaftliche Frühpädagogik, haben Sie die Möglichkeit innovative Forscherprojekte in Ihrem direkten Berufsumfeld oder freiberuflich in öffentlichen Bildungszentren wie Kita, Schule, Museen, Naturschutzhäusern und Science Centern durchzuführen.
BINU arbeitet nach den Qualitätskriterien der staatlich anerkannten Weiterbildung e.V. und ist eine NUN-zertifizierte Bildungseinrichtung. Wir sind aktives Mitglied im Landesverband Hamburg ANU e.V. (Arbeitsgemeinschaft für Natur- und Umweltbildung). Diese Qualitätsmerkmale sind auf dem BINU-Zertifikat aufgeführt.

Teilnehmerstimmen

„Mit den Kursinhalten und den vielseitigen Methoden habe ich eine solide Basis für unser Wald-Kita-Team erhalten, danke.“ Franziska A., Leiterin eines Waldkindergartens
„Als erfahrene Umweltpädagogin habe ich viele Ideen für meine Berufspraxis mitgenommen. Den gut strukturierten Kursordner nutze ich immer wieder als Handbuch zur Vorbereitung für meine Kurse an der Schule“ Anke B., Freiberuflerin
„Mit so viel Spaß habe ich bisher noch nie gelernt. Für meinen Berufsalltag habe ich sehr viele Anregungen von BINU bekommen. Vieles habe ich gleich mit meiner Vorschulklasse umgesetzt.“
Babett S., Vorschullehrerin

Terminplan in Köln:

Einmal im Monat an einem Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr 
24. Oktober 2015: Didaktik und Methoden der Lernwerkstattarbeit
21. November 2015: Mengen und Zahlen im Kita-Alltag
23. Januar 2016: Feuer und Luft in der Forscherwerkstatt
20. Februar 2016: Rund um das Lebenselement Wasser
13. März 2016: Bodenwerkstatt – Erde, Sand und Steine erforschen
16. April 2016: Pflanzengeheimnisse entdecken und untersuchen
07. Mai 2016: Die Lebensweise von Tieren beobachten
04. Juni 2016: Spielerische Versuche mit Licht und Spiegel
27. August 2016: Energiewerkstatt Mit Magneten, Gleichstrom und Solarmodulen experimentieren
17. September 2016: Abschluss mit Zertifikatsübergabe

Terminplan in Hamburg:

Einmal im Monat an einem Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr 
16. Januar 2016: Didaktik und Methoden der Lernwerkstattarbeit
27. Februar 2016: Mengen und Zahlen im Kita-Alltag
26. März 2016: Feuer und Luft in der Forscherwerkstatt
23. April 2016: Rund um das Lebenselement Wasser
14. Mai 2016: Bodenwerkstatt – Erde, Sand und Steine erforschen
11. Juni 2016: Pflanzengeheimnisse entdecken und untersuchen
09. Juli 2016: Die Lebensweise von Tieren beobachten
27. August 2016: Spielerische Versuche mit Licht und Spiegel
24. September 2016: Energiewerkstatt – Mit Magneten, Gleichstrom und Solarmodulen experimentieren
29. Oktober 2016: Abschluss mit Zertifikatsübergabe

Teilnehmerkreis/Voraussetzung zur Teilnahme:

Die BINU-Ausbildung richtet sich an sozialpädagogische Fachkräfte, die sich auf naturwissenschaftliche Frühförderung spezialisieren möchten. Sie ist für Personen geeignet, die sich beruflich umorientieren und zukünftig im Haupt- oder Nebenerwerb eine sinnerfüllte Tätigkeit ausüben möchten. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und ein hohes Interesse sich auf naturwissenschaftliche Alltagsthemen einzulassen. Weiterhin erfordert die Teilnahme ein gewisses Maß an Offenheit um die vielfältigen methodisch-didaktischen Ansätze zu reflektieren. Auf Anfrage vermitteln wir Ihnen den Austausch mit ehemaligen Teilnehmern

Teilnehmergebühr:

Ausbildungskosten: 1.980,– €; Frühbuchpreis bis zum 08. August 2015: 1.920,– €

Der Kursbeitrag ist in monatlichen Raten zahlbar. Bei Gesamtzahlung gewähren wir 2,5 % Skonto. Alle Kursmodule sind mit Selbstverpflegung. Ihnen entstehen keine weiteren Kosten!

Mit diesem Anmeldeformular reservieren wir Ihnen einen Platz. Anmeldeformular
Nach Eingang Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen den Weiterbildungsvertrag zu.

Hier finden Sie die Beschreibungen der Ausbildungen Fachkraft für Naturerlebnispädagogik in Berlin und Hamburg.